US-Musiker Levi John begeistert in der VILLA LEONHART!

Konzert in Königswinter in der VILLA LEONHART

Besucher zeigen hohe Spendenbereitschaft für die Opfer des Hurrikans auf Virgin Gorda

Am 14. Oktober 2017 lud die Villa Leonhart zu einem exklusivem Charity-Konzert mit karibischem Flair. Der gebürtige Amerikaner Levi John erspielt zugunsten der Hurrikan-Opfer von Virgin Gorda eine Spendensumme von mehr als 1.200 Euro.

Als Levi John gegen 20:30 Uhr zum Mikrofon griff, war allen Anwesenden klar, dass sie sich für einen Abend der musikalischen Sonderklasse entschieden hatten. Mühelos balancierte der US-Musiker seine Stimme durch ein vielfältiges Programm aus eigenen Kompositionen und Klassikern des American Songbooks, denen er seine ganz eigene Note verpasste. Und dies nicht selten mit einem ironischen Augenzwinkern. Als Entertainer der alter Schule schlenderte er durch die Reihen der Gäste, flirtete, scherzte und animierte zum Tanz. Überraschend gerieten gleich zwei Duette mit Initiatorin Judith Maria Hoffmann von der Bonner Beta Klinik.

Nach über zwei Stunden Programm zeigten sich die Besucher beseelt und freigiebig: Insgesamt kamen mehr als 1200 Euro für das Hilfsprojekt in Virgin Gorda zusammen und werden von Levi John persönlich überbracht.

Denn als Hurrikan Irma letzten Monat über die British Virgin Islands hinwegfegte, saß der Schock für den Musiker besonders tief. Insbesondere Virgin Gorda gilt für ihn längst als Wahlheimat. Hier tritt er seit Jahren auf, kennt die Menschen und ihre Lebensart. Nun liegt alles in Schutt und Asche, Plünderer ziehen durch die Straßen, Hunger, Durst und Zukunftsangst sind Teil des Alltags geworden. „Ich wollte irgendetwas tun, um Hilfsprojekte vor Ort zu unterstützen“, sagt John. Ein Charity-Konzert war für den Musiker die naheliegendste Idee. „Ich bin Julia, Judith und allen Gästen von Herzen dankbar, dass sie dieses Projekt unterstützt haben.

Jetzt kommentieren:

Copyrights © 2019 Villa Leonhart. All Rights reserved.